Andreas Schöning war beispielsweise sehr angetan von PROGRAMM, als er über mehrere Ecken davon erfahren hat. Um die Idee zu unterstützen, schrieb er daher im Texterblog einen kurzen Beitrag, lobte den vielversprechenden Ansatz und empfahl: „Ein Blick lobt allemal“.

Ebenfalls einen Blog nutzte Armin Gläser. Er schrieb in den WSD-News: "Ein klares, schnörkelloses Layout wie ich finde. Inhaltlich anspruchsvoll und informativ. Eine echte Alternative zu den Blättchen, die derzeit auf dem Markt sind und bei denen einem schon beim Aufschlagen die Augen weh tun. Vom informativen Inhalt mal ganz abgesehen. Wenn schon das Fernsehen selbst (fast) nur noch Trash-Formate zu bieten hat, dann sollte doch wenigstens die Programmzeitschrift einen echten Ausgleich dazu bieten. Also, ich hab mein "Abo" abgeschickt."

Noch ein Blog: Gregor Schubert schreibt auf Machtdose "Dass es kein Magazin für Fernsehen und Kultur gibt, ist eins der größten Verlagsversäumnisse, seit es Zelluloid gibt. Ein Skandal. Eine Gesellschaft, die sich 11FREUNDE leistet, muss auch das hier wollen: PROGRAMM, ein Magazin, dass es bislang nicht am Kiosk gibt, weil sich kein Verlag findet, der sich traut. Da gehört es aber hin. Feiglinge!"

Bei medienlese.com schreibt Blogger und Medienjournalist Ole Reißmann: "Geht es denn nicht auch anders? Bisher nur ein Konzept ist PROGRAMM, ein gedrucktes Magazin für Fernsehen und Kultur, dass sich vom Einheitsbrei der preiswerten TV-Titel absetzen will. Das “große Rauschen” wird ignoriert, das Programm von der Redaktion rigoros ausgewählt. Inklusive pädagogisch wertvoller Kinderbeilage Glotzilla." Und einen zweiten Artikel zu PROGRAMM, ebenfalls auf medienlese.com, gibt es hier

Auch schön: Blogger Alain schreibt auf www.gute-seiten.net: "And yes, it´s true: Not everything on the TV is shit - but all TV-magazines are looking like shit. The dummy is online and looks really great - now there waiting to be discovered by a major publishing house."

Weitere Blogs, die PROGRAMM empfehlen: HNA Online, Die Hamburgerin, inwit, www.360-grad-blog.de, Charming Quark.

Doch nicht nur Blogs sorgen für Verbreitung: So fragte uns Katharina Kanski, wie sie die Idee unterstützen könne. Sie selbst kam dann aber auf die gute Idee und empfahl die Website einfach in Ihrer Statusmeldung bei XING, so dass sie von all ihren vielen Kontakten gelesen werden konnte.

Und Thomas Gädig nutzte das Web, in dem er umgehend die Aktion twitterte (Zitat: Die ganzen TV-Magazine sind Papiermüll).

Hilfreich ist aber natürlich auch, wenn man einfach PROGRAMM oder GLOTZILLA auf der eigenen Website verlinkt. So geschehen zum Beispiel bei der Kindermoden-Online-Boutique Butterzart. (Zitat des Betreibers Torsten Pohl: "Ich habe gerade von eurem PROGRAMM- und GLOTZILLA-Magazin gelesen und bin ausnahmslos begeistert").

Mittlerweile gibt es auch einige Foren, in denen über PROGRAMM diskutiert wird. Zu nennen ist zum Beispiel das Montségur Autorenforum, die brand eins Community oder der XING Querdenker Club.

Ratschlag24 ist eine Website, auf der man von Usern nützliche Tipps bekommt. Wie zum Beispiel den Tipp von Pia Helfferich, doch bitte ein PRPGRAMM-Abo abzuschließen. Sie schreibt: "Darüber, dass weite Bereiche desFernsehprogramms Müll sind, braucht man wohl nicht zu streiten. Aber wie steht es eigentlich mit den Wegweisern durch diese Müllkippe, den Fernsehzeitschriften?" Weiter...

To be coninued...